Blätter-Navigation

Of­f­re 63 sur 339 du 29/07/2020, 15:20

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH (WZB) sucht für das vom BMBF geför­derte Ver­bund­pro­jekt „Wei­zen­baum-Insti­tut für die ver­netzte Gesell­schaft“ mög­lichst ab Mitte/Ende Sep­tem­ber 2020 für zunächst ein Jahr (eine Ver­län­ge­rung ist gege­be­nen­falls mög­lich) mit einer Wochen­ar­beits­zeit von bis zu 19 Stun­den

eine stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w/d)
Refe­renz-Nr. SHK FG12

Die Stelle ist in der inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­gruppe „Demo­kra­tie und Digi­ta­li­sie­rung“ unter der Lei­tung von Dr. Thors­ten Thiel ange­sie­delt, Princi­pal Inves­ti­ga­tor ist Prof. Dr. Jea­nette Hof­mann.
Die Gruppe unter­sucht die Wech­sel­be­zie­hung zwi­schen Digi­ta­li­sie­rung und demo­kra­ti­scher Selbst­be­stim­mung in der digi­ta­len Kon­stel­la­tion. Infor­ma­tio­nen zur For­schungs­gruppe: https://digidem.weizenbaum-institut.de/

Aufgaben: Unter­stüt­zung der For­schungs­ar­beit durch Recher­che­tä­tig­kei­ten und die Auf­be­rei­tung von Daten und Lite­ra­tur; Unter­stüt­zung bei der Vor­be­rei­tung von Publi­ka­tio­nen und Prä­sen­ta­tio­nen; (Mit-)Betreu­ung der Web­seite der For­schungs­gruppe; Unter­stüt­zung bei Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von Ver­an­stal­tun­gen sowie wei­tere Hilfs­tä­tig­kei­ten.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Vor­aus­set­zun­gen: Sozi­al­wis­sen­schaft­li­ches Stu­dium mit sehr guten Leis­tun­gen (vor­zugs­weise bereits vor­lie­gen­der Bache­lor­ab­schluss), beson­de­res Inter­esse an Fra­gen der gesell­schaft­li­chen Fol­gen von Digi­ta­li­sie­rung für die Demo­kra­tie, Affi­ni­tät zu Fra­gen der Poli­ti­schen Theo­rie, sozio­lo­gi­schen Theo­rien und/oder Demo­kra­tie­theo­rie, sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse. Kennt­nisse von Lite­ra­tur­ver­wal­tungs­pro­gram­men (Zotero) und Erfah­rung mit der Bear­bei­tung von Web­sei­ten (Word­press) sind von Vor­teil.

Un­ser An­ge­bot:

TV Stud III des Lan­des Ber­lin

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Wir schät­zen Viel­falt und begrü­ßen alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher oder sozia­ler Her­kunft, Reli­gion, Behin­de­rung, Alter und sexu­el­ler Ori­en­tie­rung. Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.

Schrift­li­che Bewer­bun­gen in elek­tro­ni­scher Form (PDF-Datei) mit den übli­chen Bewer­bungs­un­ter­la­gen (Lebens­lauf, Zeug­nisse, ggf. Arbeits­zeug­nisse) wer­den unter Angabe der Refe­renz-Nr. SHK FG12, des gewünsch­ten Arbeits­be­ginns sowie der gewünsch­ten wöchent­li­chen Stun­den­zahl bis zum 14.08.2020 erbe­ten an:

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH
Sonata Cepik
E-Mail: sonata.cepik@wzb.eu
Tele­fon: +49 30 700141-071

Fra­gen zu der aus­ge­schrie­be­nen Stelle oder zum Bewer­bungs­ver­fah­ren rich­ten Sie bitte eben­falls an Frau Cepik.