Blätter-Navigation

Of­f­re 231 sur 398 du 09/02/2021, 12:38

logo

Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH - Sozi­al­wis­sen­schaf­ten

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung (WZB) betreibt pro­blem­ori­en­tierte Grund­la­gen­for­schung. Unter­sucht wer­den Ent­wick­lun­gen, Pro­bleme und Inno­va­ti­ons­chan­cen moder­ner Gesell­schaf­ten. Die For­schung ist theo­rie­ge­lei­tet, pra­xis­be­zo­gen, oft lang­fris­tig ange­legt und meist inter­na­tio­nal ver­glei­chend.

Assis­tent*in (m/w/d)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Wis­sen­schafts­zen­trum Ber­lin für Sozi­al­for­schung gGmbH (WZB) sucht für die Beauf­tragte für For­schungs­ma­nage­ment des Schwer­punkts „Digi­ta­li­sie­rung und gesell­schaft­li­cher Wan­del“ (Lejly Aga­mu­ra­dova) und die For­schungs­gruppe “Poli­tik der Digi­ta­li­sie­rung” (Lei­tung: Prof. Dr. Jea­nette Hof­mann)

eine*n Assis­tent*in (m/w/d)

zum nächst­mög­li­chen Ter­min mit 30 Wochen­stun­den (Mög­lich­keit zur Auf­sto­ckung der wöchent­li­chen Arbeits­zeit besteht ggf.). Die Anstel­lung erfolgt zunächst für zwei Jahre, mit der Mög­lich­keit der Ent­fris­tung.

Das WZB, eine gemein­nüt­zige GmbH und Mit­glied der Leib­niz Gemein­schaft, erforscht grund­le­gende gesell­schaft­li­che Fra­gen aus der Per­spek­tive ver­schie­de­ner Dis­zi­pli­nen. Es gehört zu den renom­mier­tes­ten Ein­rich­tun­gen der Sozi­al­for­schung. Am Insti­tut arbei­ten Wis­sen­schaft­ler*innen aus Fach­rich­tun­gen wie der Sozio­lo­gie, Poli­tik­wis­sen­schaft, Öko­no­mie, Rechts­wis­sen­schaft und Psy­cho­lo­gie zusam­men. Die Ergeb­nisse der WZB-For­schung rich­ten sich an die wis­sen­schaft­li­che Com­mu­nity, die inter­es­sierte Öffent­lich­keit und dar­über hin­aus an Exper­tin­nen und Exper­ten in Poli­tik, Wirt­schaft, Medien und Zivil­ge­sell­schaft.

Ihre Auf­ga­ben
Lei­tung des Sekre­ta­ri­ats der Beauf­trag­ten und der For­schungs­gruppe, ins­be­son­dere Unter­stüt­zung der Arbeits­pro­zesse an der Schnitt­stelle zwi­schen For­schung und Admi­nis­tra­tion:

  • Vor­be­rei­tung von Abrech­nun­gen, Beschaf­fun­gen, Auf­trags­ver­ga­ben, Werk- oder Dienst­leis­tungs­ver­trä­gen, Doku­men­ta­tion von Abrech­nun­gen
  • Bear­bei­tung der Ein­gangs- und Aus­gangs­post (inkl. Ablage)
  • schrift­li­che und münd­li­che Kor­re­spon­denz; selb­stän­di­ges Ver­fas­sen von Brie­fen und E-Mails nach Stich­wor­ten in Deutsch und Eng­lisch
  • Kalen­der­füh­rung, Ter­min­pla­nung und -koor­di­na­tion sowie Vor- und Nach­be­rei­tung (z.B. von Gre­mien- und Grup­pen­sit­zun­gen)
  • Ansprech­per­son für und Betreu­ung der Mit­ar­bei­ter /innen des Berei­ches und der inter­na­tio­na­len Gäste inkl. Orga­ni­sa­tion von Dienst­rei­sen und Vor­be­rei­tung von Rei­se­bu­chun­gen und -kos­ten­ab­rech­nun­gen (nach Bun­des­rei­se­kos­ten­ge­setz)
  • Unter­stüt­zung bei der Finanz­pla­nung und bei der Kon­trolle der Mit­tel­ver­wen­dung
  • Mit­ar­beit bei Daten­bank­aus­wer­tun­gen und der Erstel­lung von Sta­tis­ti­ken für interne und externe Berichte
  • Unter­stüt­zung bei Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren zur Stel­len­be­set­zung
  • Unter­stüt­zung bei der Pla­nung und Orga­ni­sa­tion von wis­sen­schaft­li­chen Ver­an­stal­tun­gen und Kon­fe­ren­zen
  • Pflege des Berichts­sys­tems und der Web­site der For­schungs­gruppe und des Schwer­punkts mit­tels eines Con­tent-Manage­ment-Sys­tems
  • Bear­bei­tung von Manu­skrip­ten (Kor­rek­tur­ar­bei­ten, Index, Fuß­no­ten, Lay­out), Erstel­len von Gra­phi­ken, Tabel­len und Power­Point-Prä­sen­ta­tio­nen
  • Inter­net- und Lite­ra­tur­re­cher­chen sowie andere admi­nis­tra­tive Ange­le­gen­hei­ten

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Kauf­män­ni­sche, Sekre­ta­ri­ats- oder gleich­wer­tige Aus­bil­dung
  • mehr­jäh­rige Berufs­er­fah­rung im o. g. Auf­ga­ben­be­reich, vor­zugs­weise in einer wis­sen­schaft­li­chen Insti­tu­tion
  • aus­ge­zeich­nete münd­li­che und schrift­li­che Aus­drucks­fä­hig­keit in Deutsch und Eng­lisch
  • siche­rer Umgang mit gän­gi­ger Com­pu­ter­soft­ware wie MS-Office, wün­schens­wert sind Erfah­run­gen mit Con­tent-Manage­ment Sys­te­men; sehr gute Recher­che­kennt­nisse
  • hohes Maß an Selbst­or­ga­ni­sa­tion, Eigen­in­itia­tive, Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein, Orga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­keit und Sorg­falt, aus­ge­prägte Hilfs- und Lern­be­reit­schaft, Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit
  • sou­ve­rä­nes und freund­li­ches Auf­tre­ten

Un­ser An­ge­bot:

  • Ver­gü­tung ent­spre­chend EG 8 TVöD Bund
  • Zusatz­ver­sor­gung des öffent­li­chen Diens­tes (VBL U)
  • ein modern aus­ge­stat­te­ter Arbeits­platz im Zen­trum Ber­lins
  • inter­na­tio­na­les, kol­le­gia­les und viel­sei­ti­ges Arbeits­um­feld
  • umfas­sende Ein­ar­bei­tung
  • fle­xi­ble Arbeits­zei­ten
  • Unter­stüt­zung der Ver­ein­bar­keit von Beruf und Pri­vat­le­ben zer­ti­fi­ziert durch das Audit beru­f­und­fa­mi­lie sowie das Human Resour­ces Stra­tegy for Rese­ar­chers (HRS4R) der Euro­päi­schen Kom­mis­sion
  • umfas­sende Ange­bote zur fach­li­chen und über­fach­li­chen Fort- und Wei­ter­bil­dung sowie Qua­li­fi­zie­rung
  • Kan­tine mit moder­nen Auf­ent­halts­räu­men

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt. Wir schät­zen Viel­falt und begrü­ßen alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher oder sozia­ler Her­kunft, Reli­gion, Behin­de­rung, Alter und sexu­el­ler Ori­en­tie­rung. Das WZB for­dert Frauen und Per­so­nen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund aus­drück­lich zur Bewer­bung auf.

Für Fra­gen zur aus­ge­schrie­be­nen Stelle wen­den Sie sich bitte an Sonata Cepik, Tele­fonnr. 030/700141071.
Wei­tere Infor­ma­tio­nen über das WZB unter www.wzb.eu.

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewer­bung bis zum 07.03.2021.