Blätter-Navigation

Of­f­re 304 sur 385 du 16/03/2021, 18:41

logo

FU Ber­lin - Mathe­ma­tik und Infor­ma­tik, Insti­tut für Infor­ma­tik, AG-HCC

Das HCC.lab (hcc.mi.fu-ber­lin.de) steht für ein inter­dis­zi­pli­nä­res Team im Bereich Col­la­bo­ra­tive Com­pu­ting und Human Com­pu­ter Inter­ac­tion. Der Fokus liegt dabei auf Inter­ac­tive Intel­li­gent Sys­tems, d. h. wir ver­ste­hen uns als Ges­tal­ter/-innen von par­ti­zi­pa­ti­ven und nach­hal­ti­gen Tech­no­lo­gien, die die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Mensch/Maschine för­dern. Aktu­elle For­schungs­schwer­punkte lie­gen in den Berei­chen Machine Lear­ning, Pri­vacy und Con­ver­sa­tio­nal Inter­faces. Unsere theo­rie­ge­trie­bene For­schung beinhal­tet sowohl eine empi­ri­sche als auch eine inge­nieur­wis­sen­schaft­li­che Dimen­sion.

Wir bie­ten Ihnen eine krea­tive und offene Umge­bung für die Ver­wirk­li­chung Ihrer For­schungs­in­ter­es­sen und unter­stüt­zen Sie nach­hal­tig bei der Umset­zung Ihrer wis­sen­schaft­li­chen Ambi­tio­nen (z. B. durch Teil­nahme an Kon­fe­ren­zen, Wei­ter­bil­dun­gen). Wir enga­gie­ren uns für Open Source Soft­ware, offene Wis­sen­schaft und den freien Zugang zu Wis­sen.

Wiss. Mit­ar­bei­ter/-in (Pra­e­doc) (m/w/d) Voll­zeit­be­schäf­ti­gung befris­tet bis 31.12.2023, Ent­gelt­gruppe 13TV-L FU

Ken­nung: Fre­e­Move-WM100

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Poten­zial der Nut­zung von Bewe­gungs­da­ten, u. a. für die Bewäl­ti­gung kri­ti­scher Situa­tio­nen wie Epi­de­mien und Kata­stro­phen aber auch für eine nach­hal­tige und mensch­zen­trierte Stadt- und Ver­kehrs­pla­nung, ist enorm. Die Ver­füg­bar­ma­chung sol­cher Daten ver­langt den Ein­satz beson­ders anspruchs­vol­ler mathe­ma­tisch-tech­ni­scher Anony­mi­sie­rungs­ver­fah­ren. Diese müs­sen einer­seits den recht­lich wie ethisch erfor­der­li­chen hohen Schutz der Pri­vat­sphäre von Per­so­nen sicher­stel­len und ande­rer­seits ihre Reich­weite ver­ständ­lich ver­mit­teln. In dem trans­dis­zi­pli­nä­ren BMBF-geför­der­ten For­schungs­pro­jekt Fre­e­Move wer­den wir - anhand reprä­sen­ta­ti­ver Fall­stu­dien aus dem Bereich der urba­nen Mobi­li­tät - ein ganz­heit­li­ches kon­zep­tio­nel­les Frame­work ent­wi­ckeln, wel­ches die viel­sei­ti­gen Anfor­de­run­gen an eine mög­lichst faire, nütz­li­che, sichere und ver­ständ­li­che Bereit­stel­lung von Bewe­gungs­da­ten wer­te­ori­en­tiert erhebt, abbil­det und dabei die unter­schied­li­chen Vor­stel­lun­gen der Sta­ke­hol­der har­mo­ni­siert.

Fol­gende all­ge­mei­nen Auf­ga­ben sind mit der Posi­tion ver­bun­den:
  • Ent­wurf neu­ar­ti­ger Inter­ak­ti­ons­kon­zepte für Hu­man-Cent­ered Pri­vacy und Se­cu­ri­ty und deren Imple­men­tie­rung in Form von inter­ak­ti­ven Soft­ware-Pro­to­ty­pen;
  • Umset­zung eines wer­te­ori­en­tier­ten Ansat­zes bei der Soft­ware­ent­wick­lung;
  • Durch­füh­rung von empi­ri­schen (Online-)Stu­dien zur Eva­lua­tion der Ansätze;
  • Ers­tel­len von wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen zur Dis­se­mi­na­tion der For­schungs­er­geb­nisse.

Im Rah­men des dritt­mit­tel­fi­nan­zier­ten For­schungs­pro­jekts wird Gele­gen­heit zur Pro­mo­tion ein­ge­räumt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen:
Abge­schlos­se­nes wiss. Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter o. Diplom) im Bereich Infor­ma­tik oder einem angren­zen­den Fach­ge­biet, bei­spiels­weise der Medien- oder Wirt­schafts­in­for­ma­tik.

Erwünscht:
  • Sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse in Full-Stack Web-Ent­wick­lung (z. B. Python, Java­Script);
  • Kennt­nisse im Bereich Mensch-Com­pu­ter-Inter­ak­tion;
  • Erfah­rung in der Kon­zi­pie­rung, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung von Nut­zer­stu­dien oder Online­ex­pe­ri­men­ten;
  • Sehr gute Sprach­kennt­nisse in Deutsch und Eng­lisch in Wort und Schrift.
  • Über­durch­schnitt­li­che Bereit­schaft zum selb­stän­di­gen Arbei­ten und zur inter­dis­zi­pli­nä­ren Zusam­men­ar­beit;
  • Team­fä­hig­keit und Bereit­schaft, sich inner­halb des HCC-Teams aktiv ein­zu­brin­gen;
  • Inter­esse am wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten und bestehende Erfah­run­gen im Ers­tel­len von wis­sen­schaft­li­chen Tex­ten;
  • Krea­ti­vi­tät, ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten, Pro­blem­lö­sungs­kom­pe­tenz und ergeb­nis­ori­en­tier­tes Arbei­ten.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bun­gen sind mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Unter­la­gen unter Angabe der Ken­nung im For­mat PDF (vor­zugs­weise als ein Doku­ment) elek­tro­nisch per E-Mail zu rich­ten an Frau Prof. Dr. Clau­dia Mül­ler-Birn: hcc@mi.fu-berlin.de

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber/in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege von Sei­ten der Freien Uni­ver­si­tät Ber­lin keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann.