Blätter-Navigation

Offre 112 sur 525 du 26/05/2023, 11:42

logo

Technische Universität Berlin - Fak. VII, Wirtschaft und Management - Institut für Betriebswirtschaftslehre

Studentische Beschäftigung mit 40 Monatsstunden (Kennziffer FG POM Projekt 22/1)

Aufgabenbeschreibung:

  • Unterstützung mi wissenschaftlichen Forschungsprojekt HyMAS - Hybrides Multi-Agenten-System für die selbststeuernde Stahlproduktion
  • Direkte Zusammenarbeit mit allen internen und externen Projektbeteiligten (POM-Lehrstuhl, DAI-Labor, PSI Metals,Pumacy Technologies)
  • Vorbereitung /Teilnahme /Dokumentation an Projektmeetings - 10%
  • Recherche und Zusammenstellung sowie Aufbereitung wissenschaftlicher Materialien (wissenschaftliche Arbeiten und Artikel zum Thema)- 10%
  • Abgleich von Konzepten zur Umsetzung einer selbststeuernden Stahlproduktion mit Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Literatur- 10%
  • Weiterentwicklung eines Simulations- und Optimierungsmodells in AnyLogic: Erweiterung des Modells auf weitere Prozessschritte der Stahlproduktion- 50%
  • Analyse von Modellergebnissen und Testrechnungen zur Überprüfung der Stichhaltigkeit- 10%
  • Erstellen von Dokumentationen zum Simulationsprogramm (Anleitungen für einfache Verbreitung) - 10%

Erwartete Qualifikationen:

  • Vertiefte Kenntnisse des Produktions- und Dienstleistungsmanagements Programmierkenntnisse (Java)
  • Fähigkeiten in der Formulierung von Optimierungsproblemen sowie deren Implementierung und Lösung unter Zuhilfenahme von Optimierungssoftware (Julia/JuMP o.ä.).
  • Sicherer Umgang mit MS-Office (PowerPoint, Excel, Word).
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Experimentierfreudigkeit

Hinweise zur Bewerbung:

Fachlich verantwortlich: Prof. Dr. Thomas Volling

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an die Technische Universität Berlin - Die Präsidentin - Fak. VII - Wirtschaft und Management, Institut für Betriebswirtschaftslehre, Fachgebiet Industrielles Produktions- und Dienstleistungsmanagement, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin oder per E-Mail an service@pom.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.